Lost Place Luxushotel, Bayern

Am 24.03.2018 besuchten wir einen richtig schönen Lost Place, der auf den zweiten Blick noch gar nicht so Lost ist, da noch wenig Vandalismus und wenig Verunstaltung stattgefunden hat. Total faszinierend diese Hotelanlage und gleichzeitig auch macht es einen nachdenklich und auch ein Stück wütend, warum man so ein tolles Stück Architektur so verkommen lässt, das nun vor geschätzt 50 Jahren erbaut wurde. Das Hotel wurde von einem Großkonzern gebaut und später (meines Wissens ab 2014) versuchten sich private Investoren daran, die aus aller Welt kamen. So war dieses Hotel schon in Besitz eines Niederländers und später eines bereits verstorbenen Österreichers, dessen Sohn aber wohl keinerlei Interesse hat, sich ansatzweise um dieses Erbstück zu kümmern. Unverständlich wie ich finde. Vielleicht schrecken aber auch allein die Heizkosten ab, die ausschließlich von elektrischen Heizkörpern erzeugt werden und sich auf geschätzt 25.000€ mtl. belaufen. All diese Infos haben wir vom ehem. Hausmeister des Hotels bekommen, der mit seinem Hund „Blitz“ hier seine Gassirunde dreht und der uns entdeckt hatte. Aber nach einem schönen Gespräch wünschte er uns weiterhin viel Spaß und erzählte eben ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Kommentare sind geschlossen.