Mallorca Urlaub 2014

Gleich mal vorab. Mallorca ist eine wunderschöne Insel, die man meiner Meinung nach gesehen haben muss! Leider hat sie ja den Ruf weg, Party-Insel zu sein, aber diese Insel bietet so viel anderes. Wunderschöne Strände, eine interessante Vegetation und Berge, die in den kühleren Monaten zum Wandern einladen. Nebenbei auch noch schöne Architektur in der Hauptstadt, die eine tolle Innenstadt bietet. Hier kann man durchschlendern, staunen, shoppen usw. Man kann sich in die Zentren begeben, wenn man von vielen Leuten umgeben sein will, man kann aber auch etwas rausfahren und die Ruhe genießen. Mallorca wird definitiv wieder mal Urlaubsziel und dann wird auch mal die Unterwasserwelt erkundet! :-)

Hier gehts übrigens zu den Bilder-Galerien. Eine mit Mallorca als Ganzes und der LP “Es Pas” gesondert:

9 Tage war der Urlaub lang und es wurde nie langweilig. Vorm Boarden erst mal sehr gute Bekannte aus SAD getroffen, die auch noch im gleichen Ort untergebracht waren. Gleich am ersten Tag auf Mallorca dann Geocacher kennengelernt und das gleich 2x am gleichen Cache. Erst die einen, dann 5 Stunden später die anderen… War also nie langweilig :-)

Gleich am 2. Tag dann ein Mietauto für 5 Tage abgeholt, das nicht vorher reserviert wurde (das geht aber wohl auch nur, wenn man gegen Ende der Ferienzeit anreist). 26€ pro Tag für nen Fiesta mit Klima, alle km frei und VK ohne SB und halt eben volltanken, wenn man es zurückbringt. Das klang gut und war es auch im Nachhinein betrachtet.

Wir machten viele Ausflüge mit dem Auto in den ersten Tagen. Es ging nach Palma, es ging nach Port d´Andratx. Dann mal hoch ans Kap Formentor oder auch mal an der Norwest-Küste Richtung Nordosten entlang der Küste (einer der schönsten Strecken und Fleckchen auf Mallorca, wie ich finde). Natürlich durfte auch ein Lost Place nicht fehlen, wobei das bei 33 Grad und stehender Hitze nicht unbedingt erholsam war… :-)

Ein original mallorcinischer Sonnenbrand durfte natürlich auch nicht fehlen, den man trotz im Schatten liegen und trotz Eincremens bekommt; und zwar in der Zeit, in der man mal im Meer schwimmt… :-)

Auch das Geocaching sollte nicht zu kurz kommen und gerade dieses Hobby ist Gold wert auf so einer Insel wie Mallorca. Man kommt an die schönsten Aussichtspunkte, an die tollsten Buchten, an schöne Kliff-Formationen, einfach nur traumhaft! Und vor allem steigert das die Lust bzw. den Ansporn, auch in der größten Hitze mal Ausflüge zu machen. Auf einem Event hörten wir von weiteren tollen Caches in Höhlen und auch unter Wasser und beim nächsten Urlaub werden dann mal Höhlen erforscht und getaucht wird auch.

Fazit: Diese Insel ist ein Muss für Geocacher und fast ein Muss für die Leute, die es gerne abwechslungsreich im Urlaub mögen. Richtiger Aktiv-Urlaub ist aber eher im Oktober/November oder April/Mai zu empfehlen, da es in den Sommermonaten doch ganz schön heiß ist und auch die Sonne sehr aggressiv runterbrennt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.