Geocaching-Statistiken

Geocaching-Statistiken sind so eine Sache, manche lieben es, manche hassen es, manche sehen es als “Schwanzvergleich”, manche mögen einfach generell Statistiken und machen es deswegen… Ich für meinen Teil mag einfach generell solche Statistiken.

Jetzt ist die Frage: was will man, wieviel Aufwand will man betreiben, will man dafür etwas bezahlen oder gehts auch ohne?

Im Folgenden werde ich über meine Erfahrungen berichten, die ich bis jetzt mit solchen Statistiken gemacht habe und so ein wenig ausm Nähkästchen plaudern und hoffe, dass das dem Einen oder Anderen hilft bei seiner Entscheidung. Dabei den richtigen Anfang zu finden ist schwerig, ich machs einfach so, dass ich von meinem Weg erzähle, Vor- und Nachteile aufzeige und am Ende da lande, wo ich gerade bin :-)

GCStatistics (Informationsstand März 2014)

Angefangen habe ich mit einem Geocaching-Statistik-Tool, das sich GCStatistics nennt.

Die Vorteile:

  • Tool an sich ist kostenlos
  • übersichtlich und einfach gestaltet

Die Nachteile:

  • man muss Premium Mitglied sein, um das nötige GPX-File zu erstellen, das die Grundlage für die Statistik bildet
  • manueller Aufwand, wenn man die Statistik updaten will
  • kein automatischer Upload der Statistik ins GC-Profil

Generell war ich sehr zufrieden mit diesem Tool und da ich sowieso Premium-Mitglied bin, war das für mich auch kein K.O.-Kriterium.

GSAK (Informationsstand März 2014)

Im Anschluss daran habe ich mich mit dem Tool GSAK beschäftigt. Dieses Tool ist an sich kostenlos und wenn man mit Timeouts in der Bedienung leben kann hat man bei diesem Tool in der kostenlosen Vaiante auch keinerlei Funktionseinschränkung. Es ist eines der, wenn nicht das mächtigste Tool, das es für Statistiken oder Auswertungen bez. Geocaching gibt und hat definitiv seine Daseinsberechtigung, keine Frage. Will man aber “nur” Statistiken, kann dieses Tool fast zu viel und man ist mit der Bedienung doch etwas beschäftigt.

Die Vorteile:

  • sehr umfangreiche Möglichkeiten (da will ich auch gar nicht näher drauf eingehen, weil man dann nicht fertig wird)
  • Updates garantiert und einfach zu handhaben
  • mehrere Datenbanken möglich, um diese seinen Bedürfnissen anzupassen
  • fast voll automatisierte Möglichkeit, seine Statistik upzudaten.

Die Nachteile:

  • sehr schwierig im Umgang, wenn man nicht computer-affin ist.
  • ansonsten eigentlich keine, außer, dass man auch hier Premium-Mitglied sein muss

Project GC (Informationsstand März 2014)

Seit Kurzem nutze ich aber project-gc.com. Warum? Ich war es leid, trotzdem immer noch manuell eingreifen zu müssen und auch wenn ich Premium-Mitglied bin, finde ich es schade, dass man das sein muss, um gewissen Funktionalitäten zu nutzen. Die Diskussion mit den Kosten für Servern usw. will ich mal nicht entfachen, da ich aus der IT komme und darum weiß. Ich spreche hier aus der Sicht des Geocachers. Also bitte keine Diskussionen diesbezüglich, ich kenne beiden Seiten :-)

Die Vorteile:

  • sehr einfache Bedienung
  • KEINE Premium-Mitgleidschaft bei geocaching.com nötig, also kann das auch ein Basis-Mitglied nutzen
  • wöchentliche automatische Aktualsierung der Statistik (für Basis-Mitglieder)
  • basiert auf dem Konzept der FindStatsGen von GSAK und somit sind hier auch alle Statistiken drin, die man von GSAK kennt.
  • sehr schnelle Reaktion auf Anfragen, bzw. Verbesserungsmöglichkeiten
  • sehr viele Auswertungsmöglichkeiten (z.B. gelöste Mysteries, meiste Favoritenpunkte im Umkreis, TB-Logger,… um nur einige zu nennen)

Die Nachteile:

  • bis jetzt keine entdeckt, aber auch hier kann man den Unkostenbeitrag von 18€ auf project-gc.com als Nachteil einstufen, wenn ein paar Features nutzen/haben will, die man nicht unbedingt haben muss. Mehr dazu erfahrt ihr aber auf der Seite von Project GC. Und es ist jedem selbst überlassen, ob er das mit Serverkosten für eine gewisse Dienstleistung usw. versteht oder nicht!

Wenn man also den vollen Umfang der Statistiken nutzen und in seinem Profil haben will, kein Geld dafür ausgeben will (weder auf GC.com, noch auf project-gc.com) und wem die wöchentliche vollautomatische Aktualisierung reicht, dem sei ans Herz gelegt, project-gc.com auch zu nutzen! Man muss lediglich 1-2 Zeilen Code (den man generiert bekommt) für ein sogenanntes dynamisches Bild in sein Profil einfügen und schon kanns losgehen :-) den kann ich auch hier posten, weil man lediglich hinten seinen Geocaching-Nick eintragen muss und schon sieht mans; also einfach unten die rot markierte Stelle durch seinen GC-Nick ersetzen, ins Profil und fertig! Auf project-gc.com kann man aber auch noch einigen kleine Sachen anpassen. Man loggt sich dort mit seinem GC-Account ein und die Seite fragt dann nach der Kommunikations-Zulassung mit geocaching.com. Diese mit Ja bestätigen und schon kanns losgehen… Wenn ihr einfach mal nur eure Statistik sehen wollt, geht auf http://project-gc.com/ProfileStats/[euer NICKNAME]

–> ProjectGC-Link (aus Sicherheitsgründen kann man auf meiner Seite weder kopieren, noch den Rechtsklick nutzen, bitte habt dafür Verständnis):

<a href=”http://project-gc.com/ProfileStats/[euer NICKNAME]” target=”_blank”><img src=”http://maxcdn.project-gc.com/ProfileStatsImage/[euer NICKNAME]” width=”750″ /></a>

Generell noch eine Anmerkung zu Lab Caches. Die kann bis jetzt keines der Tools auswerten, weil das noch ein internes Problem bei geocaching.com ist, diese als solche auszuweisen!

Viel Spaß wünsche ich beim Erkunden von Project GC und der vielen Auswertungsmöglichkeiten (Filter), die es dort gibt. Feedback/Kommentare oder eine Verlinkung dieses Beitrages ist gern gesehen, danke!

Happy Caching.

 

3 Kommentare

  1. Guten Tag
    Ich hab da eine Frage:
    Wie oder wo kann ich den generierten Code für das dynamische Bild in mein Profil von Geocaching.com einfügen. Vielleicht können sie mir weiter helfen. Besten Dank und Gruss Fadi9 aus derr Schweiz

    • Hallo Fadi9 :-) vielleicht kam das in meinem Beitrag nicht ganz übersichtlich rüber. Oder liegt es vielleicht daran, dass man auf meiner kompletten Seite nichts kopieren kann. Auf alle Fälle hilft dir dieser Link (http://project-gc.com/Profile/ProfileStats) weiter… Lies dort bei “HTML für dynamisches Bild”.

      Viele Grüße Toni (Cacher-Done)

  2. nachdem schon eine Frage diesbezüglich kam:
    project-gc.com bezeichnet die einzelnen Register wie “Finds”, “Milestones” usw. als Module. Diese Module kann man als Basis-Mitgiled (Mitgliedschaft bezogen auf project-gc.com!) nicht verändern und z.B. die Badges als “zuerst angezeigte Seite” wählen. Diese Funktion gehört also u.a. zu den erweiterten Features, die dieses Angebot in einer Mitgliedschaft anbietet (zur Deckung von Serverkosten, Arbeitszeit, …). Diese kostet 18€/Jahr und ich hab das einfach mal probiert. Ich bin auch in sehr regem E-Mail-Kontakt mit dem Betreiber, der immer für Verbesserungen oder Anmerkungen offen ist. Sehr angenehm und unterstützenswert, wie ich finde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.